Sie sind hier

Sonstiges  Kemptens höchstgelegenes Restaurant


Geschrieben von Daniel Müller am 22.02.2018

Klassische Küche neu interpretiert

Ein neuer Koch in der mySkylounge bringt frischen Wind in die Speisekarte

Kemptens höchstgelegenes Restaurant strukturiert sich neu und lädt am 2. März zum Relaunch, um die neue Speisekarte unter dem Motto "Klassische Küche neu interpretiert" einer Generalprobe zu unterziehen. Unter der Leitung von Küchenchef Stefan Madeheim verpasst das mySkylounge-Team dem kulinarischen Angebot hoch über Kemptens Dächern einen neuen Anstrich und setzt dabei gezielt auf bürgerliche Akzente. Wir haben dem neuen Chef de Cuisine im Allgäu Tower einige Fragen zu seinen geschmacklichen Vorlieben und seinem neuen Arbeitsplatz gestellt.

Stefan, Cheesburger oder Kaviar?
Einen guten Home Style Cheeseburger. 

Gibt es ein absolutes Lieblingsgericht von dir?
Die Rinderrouladen von meiner Frau.

Gibt es etwas, dass Du niemals essen würdest?
Pansen.

Was kochst Du am liebsten?
Ich koche am liebsten Old School, viel klassisch französisch! Dabei experementiere und variiere ich aber immer wieder in den Feinheiten.

Gibt es etwas dass Du unbedingt einmal zubereiten möchtest?
Ich würde Kugelfisch essen aber nicht zubereiten wollen. Das wäre fatal!

Am 2. März findet in der mySkylounge die Relaunch-Party unter dem Motto „Klassische Küche neu interpretiert“ statt. Was genau darf man sich darunter vorstellen?
Ich möchte unter anderem klassische Gerichte wie Kalbsbries und Ochsenbacke so anrichten, dass das Produkt im Vordergrund steht und durch die Intensität der natürlichen, unverfälschten Note überzeugt.

Was hast Du Dir sonst noch für die nächste Zeit in Deinem neuen Wirkungsbereich vorgenommen?
Wir wollen einfach einen geilen Job hinlegen in Zukunft und unsere ganze Erfahrung nutzen. Ab Ende März, spätestens Anfang April werden wir auch nachmittags geöffnet haben, vegetarische und vegane Gerichte stehen dann im Fokus. Desweiteren haben wir mit unserem Freund Benny Feinen einen sensationellen Chef Patissier für unser Projekt gewinnen können. 

Was macht für Dich den Charakter der mySkylounge als Restaurant aus?
Die einmalige Aussicht, das Flair und in Zukunft natürlich die neu aufgestellte Küche.  

Wo hast Du Dich gastronomisch ausgetobt, bevor Du in der mySkylounge gelandet bist?
Ich bin sehr viel herumgekommen, war ein echter Weltenbummler. Mein Mentor war Herbert Schönberner, tatsächlich der erste Drei-Sterne-Koch in Deutschland.

Lässt man sich als Küchenchef auch selbst mal an den Tischen der Gäste sehen?
Auf jeden Fall! Der Gästekontakt sollte immer eine Rolle spielen. 

Wie beschreibst Du jemandem den Beruf Koch in nur einem Satz?
Es ist einer der schönsten Berufe der Welt, wahnsinnig vielseitig, wenn man sich darauf einlässt.