Sie sind hier

Sonstiges  Jobchallenge Allgäu Halbzeit von Annabelle


Geschrieben von Vinzent Zörlaut am 25.01.2018

Jobchallenge Allgäu

Halbzeit für Jobhopperin Annabelle

Und plötzlich sind schon 90 Tage rum. In dieser Zeit hat Jobhopperin Annabelle bereits 15 Jobs in den unterschiedlichsten Bereichen im gesamten Allgäu ausprobiert und ihre Erfahrungen in einem Online-Blog niedergeschrieben.

Von der Allgäu GmbH als eine neue Form des Fachkräftemarketings ins Leben gerufen, wurde die Studentin Annabelle im Herbst letzten Jahres unter zahlreichen Bewerbern zur Jobhopperin für dieses Projekt auserkoren. Ganz nach dem Motto „Anpacken und Ausprobieren“ geht es bei der Jobchallange darum, in 180 Tagen 30 Jobs kennenzulernen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. So bekam Annabelle unter anderem praxisnahe Einblicke in das Allgäuer Bäckerhandwerk bei der Bäckerei Weber in Frauenzell. Mit Leuchtjacke und -kelle war sie aber zum Beispiel auch als Verkehrsleiterin auf den Rollwegen des Allgäu Airports in Memmingerberg unterwegs und musste vor Beginn des Flughafenbetriebs die Start- und Landebahn sowie die Rollwege abfahren, um sie auf Schäden, Gegenstände oder andere Hindernisse zu kontrollieren.

Die Jobchallange Allgäu ist eine innovative und deutschlandweit einmalige Fachkräftekampagne, mit der das ganze Arbeitsplatz-Spektrum im Allgäu in Szene gesetzt wird. Die Blogbeiträge von Jobhopperin Annabelle Klage machen das Allgäu als jungen, dynamischen und vor allem authentischen Arbeits- und Lebensraum erlebbar.

Mehr über die Kampagne, Annabelles Blogeinträge und beteiligte Unternehmen erfahrt Ihr unter www.standort.allgaeu.de/jobchallenge.