Sie sind hier

Sonstiges  5ive Abschieds-Feature


Geschrieben von Vinzent Zörlaut am 22.11.2017

Eine Ära geht zu Ende!

5ive schließt nach 21 Jahren

Nach 21 Jahren schließt der 5ive seine Pforten und der Räumungsverkauf ist bereits in vollem Gange. Nachdem sich das Konzept 5ive Skateshop bereits letztes Jahr verabschiedet hat (wir berichteten), wird nun auch die Streetwear-Filiale in der Fußgängerzone schließen. Dass ein lokales Wahrzeichen des Einzelhandels nach vielen Jahren verschwindet, ist traurig aber leider keine Seltenheit. Wir haben uns mit Bernhard „Boogie“ Burger zum wohl letzten 5ive-Interview nach vielen Jahren der engen Zusammenarbeit  verabredet.

Boogie, mit dem 5ive verliert das Kemptener Stadtbild eine Marke und eine Institution. Wie lange läuft es denn noch genau mit dem 5ive in der Fischerstraße? Ist die Entscheidung wirklich endgültig?

Ja, die Entscheidung ist leider endgültig. Am 31.12. sind die Schotten dicht. Wir starten grad mit dem Räumungsverkauf durch. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. 

Das Geschäfte-Sterben, wie man ja auch aus den Einkaufspassagen aller Großstädten kennt, scheint weiter fortzuschreiten. Eine neue Studie prognostiziert, dass in den nächsten 15 Jahren jedes zweite Filialunternehmen vom Markt verschwunden sein könnte. Der Rest fusioniert zu Ketten oder wird aufgekauft. Wie stehst Du dazu und welche Auswirkungen hat das auf die Stadtzentren und Fußgängerzonen?

Das wird mit Sicherheit eine Challenge werden. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass der Einzelhandel allgemein und auch die kleineren inhabergeführten Shops überleben werden, sofern man die aktuellen Trends aufgreift, schnell reagiert, sich anpasst und seine Nische findet. Spezialisierung, ein guter Service und vor allem Multi-Channeling sind die Schlagwörter. Shoppen ist längst kein Bedarfsthema mehr, es geht um das Erlebnis. Shoppen ist Freizeit. Läden, die wenig Profil haben, gehen langfristig unter.

Was nicht heißen soll, dass der 5ive kein Profil hat, aber es ist an der Zeit, die Ressourcen zu verlagern und sich auf ein anderes Business zu stürzen. Wir werden uns mit der Agentur, die wir kürzlich unter dem Namen Mera Burger GmbH neu ausgerichtet haben, noch intensiver auf die Vermarktung von Wintersport-Infrastrukturen und Events fokussieren. Zudem bleiben die Filialen Stenz, Heaven und Hice weiterhin bestehen. 

Hat sich auch in der Allgäuer Shopping Metropole Kempten in den letzten Jahren etwas am Kaufverhalten verändert? Sind die Besucherzahlen insgesamt zurückgegangen?

Insgesamt geht die Frequenz zurück. Damit hat auch ein Forum zu kämpfen. Einerseits ist der wachsende Online-Wahn dafür verantwortlich, aber auch das Wetter, das immer unvorhersehbarer wird, spielt eine Rolle. Es gibt keine wirklichen Saisons mehr, im Prinzip musst du das ganze Jahr über alles im Sortiment haben und das ist natürlich kaum umsetzbar. 

Mit über 20 Jahren kann der 5ive auf eine überdurchschnittlich lange Lebensdauer eines Skateshops zurückblicken. Ihr habt 1996 angefangen, Skatestuff quasi aus dem Keller zu verticken. Wie geht es Dir damit nach so einer langen Zeit 5ive?

Ein lachendes und ein weinendes Auge. Es war eine geile Zeit mit vielen Auf und Abs. Wir haben viel Spaß gehabt, viel gelernt aber auch Fehler gemacht und 21 Jahre ist dann schon eine Stange. Man kann sagen, dass Actionsport zwar immer relevanter wird und das Thema ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Man sieht Skater in Werbespots von Autoversicherungen und olympisch ist der Sport jetzt auch und die Szene wird auch in Kempten weiter existieren. Wir sind dankbar für die geilen Jahre aber irgendwann geht alles einmal zu Ende.

Was gibst du jungen Menschen mit Unternehmergeist, die sich dazu entschließen einen Skate- oder Klamottenshop in Kempten zu eröffnen, mit auf den Weg?

Um ehrlich zu sein würde ich davon abraten. Wenn jemand Bock hat etwas mit dem Thema Skate oder Streetwear auf die Beine zu stellen, dann sollte das auf jeden Fall einen digitalen Bezug haben. In Zeiten von Virtual und Augmented Reality führt da kein Weg dran vorbei.

Das 5ive Donkeys Partyformat ist seit Jahren nicht mehr aus dem Allgäuer Nachtleben wegzudenken. Wie geht es mit diesen Partys weiter? Wird es eine Neuauflage unter anderem Namen geben oder lasst ihr die Marke 5ive in diesem Rahmen weiterleben?

Die Partys gehen auf jeden Fall weiter und wir befinden uns schon mitten in der Planung für die nächste Donkeys-Auflage. Die ist für März 2018 angedacht. Und auch die Drunken Masters werden natürlich weiterhin dabei sein.

Gibt es etwas, das du loswerden möchtest?

Danke an alle, die den 5ive zu dem gemacht haben, was er war: Ein Sammelbecken und Treffpunkt cooler Leute, geiler Kunden, guten Partnern und besten Mitarbeitern. Es war uns eine Ehre.