Live In Ausgabe März 2017


Liebe Leserinnen und Leser,
ein Zitat von einem der präsentesten und zugleich unbeliebtesten Machthaber seit Montgomery Burns macht die Runde: „America first!“. 
Die Empörung über diesen zur Schau gestellten Egoismus ist groß. Aber ist es nicht vielmehr eine symptomatische Erscheinung zur sich verbreitenden, weltweiten Ich-Bezogenheit als die Aussage eines Einzelnen? Vielleicht sollten wir uns deshalb lieber fragen, wie wir in einer globalisierten Welt, die so gut vernetzt ist wie nie zuvor, mit gutem Beispiel vorangehen können und Verantwortung übernehmen.
Denn die Verantwortung für das Klima, den Welthunger oder die Vermeidung von militärischen Auseinandersetzungen betrifft schließlich alle — eingeschlossen der wohlhabende Teil der Erdbevölkerung in den Industrienationen. Oder kurz gesagt: Geht es der Welt gut, geht es uns allen gut.
Von daher ist es langsam wohl eher angebracht, mit gutem Beispiel voranzugehen, als sich auf Feindbilder zu konzentrieren, auf die man mit dem Finger zeigen kann. Schließlich ist das ist ja immer eher der Anfang vom Ende, als der Beginn einer erfolgreichen Suche nach einer sinnvollen Lösung.
In diesem Sinne wünschen wir Euch einen wunderbaren Frühlingsanfang und viel Spaß bei den zahlreichen Events im Allgäu, bleibt neugierig und aufmerksam,
Euer LIVE IN TEAM

epaper